Kurumada Masamis B'tX

© 1999/2008 by Stayka deyAvemta

This page was last modified: 2008/07/13


Back to Stayka's Saint Seiya Index | B'tX Screenshot Gallery | Site Index


Ein Junge und sein B't im Kampf gegen das finstere Maschinen-Imperium - Kurumada Masamis erster Ausflug in eine technische Science-fiction-Welt.

KURUMADA Masami, der seit über 30 Jahren als Mangaka arbeitet, ist in Deutschland bei weitem nicht so ein Begriff wie in Japan oder auch in Frankreich, Italien oder den lateinamerikanischen Ländern, da seine Manga und die von ihm inspirierten Anime leider nie den Sprung in das anglo- oder gar deutschsprachige Ausland geschafft haben.

Nach seiner großen Hitserie Saint Seiya war es eine Zeitlang eher ruhig um Kurumada geworden, bis es ihm mit der Serie B'tX im Jahre 1995 gelang, wieder einen ansehnlichen Erfolg zu landen. Mit 16 publizierten Manga bei Kadokawa Shoten hat die Reihe etwas mehr die Hälfte des Umfangs von Saint Seiya erreicht. In Frankreich ist B'tX seit 1998 in der Manga Player Collection erschienen und es gibt auch eine US-Ausgabe, die 2008 abgeschlossen wird.

Die französische Edition ist übrigens fast genauso gestaltet wie das japanische Original - mit einem kleinen Wermutstropfen: Die vier bis acht Vollfarbseiten auf Hochglanzpapier ganz vorn im japanischen Manga sind in der französischen Fassung schwarz-weißem Druck auf normalem Papier gewichen. Außerdem ist die französische Ausgabe etwa einen Zentimeter schmaler, was dazu führt, daß teilweise die Seitenränder der Bilder angeschnitten sind, und einige der Namen entsprechen nicht mehr den Originalen.

Tokyo Movie Shinsha adaptierte B'tX für das Fernsehen und strahlte 25 Folgen aus. Danach wurde die Serie im Januar 1998 von der 13 Teile umfassenden OVA-Serie B'tX NEO abgelöst. Dabei entsprach der Beginn der OVA-Serie dem vierten Teil des sechsten Manga, und die Story wurde ohne Unterbrechung weitergeführt.

B'tX spielt in einer nahen Zukunft nach einem größeren Krieg, der die Weltordnung ein wenig auf den Kopf gestellt hat (Kurumada hat offenbar ein Faible für solche Settings ;).

In der Wüste Gobi hat sich eine neue Macht etabliert, das Kikai Koukoku (= Maschinen-Imperium). Dieses Imperium ist hochtechnisiert, und dort wurden sogenannte B'ts (eine Art intelligenter Robotwesen/Kampfgefährten) nach dem Vorbild mythischer Lebewesen kreiert, die mit ihren Donors eine schier unüberwindliche Verteidigungsmacht bilden.

B't (gesprochen: bii-to) ist nicht nur eine verkürzte Fassung von Robot, es steht für "Brain", denn ein B't hat ein Gehirn, um eigenverantwortlich handeln zu können; "Blood", da die B'ts zunächst das Blut eines Spenders benötigen, um aktiviert zu werden; und "Battler", da es sich um schier unüberwindliche Kampfmaschinen handelt. Sobald ein B't vom Blut seines Donors aktiviert wurde, dient er diesem treu bis zum Ende.

Die Serie beginnt mit einer Robotik-Konferenz, auf der Takamiya Teppei, der Held der Story, seinen großen Bruder Koutarou, ein Robotik-Genie, nach fünf Jahren der Trennung wiedertreffen möchte. Das Maschinen-Imperium ist allerdings auch mit von der Partie, da es für den Fortgang seiner Forschungen alle Spezialisiten in Sachen Robotik rekrutiert, deren es habhaft werden kann - ungeachtet der Frage, ob diese nun mitkommen wollen oder nicht. Zudem sind die Schergen des Imperiums nachgerade nicht zimperlich in der Wahl ihrer Methoden - bei der Entführung Koutarous werden einfach so nebenbei einige tausend Zeugen per Giftgas niedergemetzelt.

Als Teppei ankommt, wird sein Bruder vor seinen Augen in ein B't verfrachtet, und natürlich schwört er sogleich, dass er alles in seiner Macht stehende tun wird, um Koutarou aus seiner mißlichen Situation wieder herauszuholen - selbst wenn er dafür alleine das Maschinen-Imperium aus den Angeln heben müßte.

Während er die Entführer verfolgt, wird er verletzt, und sein Blut belebt ein legendäres B't wieder, das einige Jahre auf dem Schrottplatz des Imperiums dahinrostete: X (gesprochen 'eks'), das die Form eines Kirin (ein Wesen der chinesischen Mythologie; es sieht allerdings ziemlich wie ein Pegasus aus) hat.

Teppei und X müssen sich nun zusammenraufen (X ist anfangs überhaupt nicht glücklich darüber, daß er nun mit Teppei geschlagen ist), damit sie gemeinsam den Kampf gegen das übermächtige Maschinen-Imperium aufnehmen können.

Was weder Teppei noch X zu Beginn wissen, ist, daß der Kampf eine viel größere Dimension hat als 'nur' die Befreiung Koutarous. Das Maschinen-Imperium arbeitet an der Erschaffung eines Über-B'ts namens Raphael, das droht, sich aus seinem Gefängnis zu befreien und sich unkontrolliert zu verbreiten. Sollte es Raphael gelingen zu entkommen, wäre die gesamte Erde von der totalen Vernichtung bedroht. Der einzige, dem es möglich wäre, Raphaels Schwachpunkt zu finden, ist Koutarou - doch der befindet sich in den Händen des Feindes.

Nun muß es Teppei gelingen, Verbündete zu finden, denn alleine hat er kaum eine Chance, die dichten Verteidigungslinien zum gut bewachten Palast des Herrschers zu durchbrechen...

B'tX ist eine actionbetonte Serie, in der aber wie auch bei Kurumadas anderen Serien Saint Seiya oder Fuuma no Kojirou die Charactere sehr knuffig sind. Das Charakterdesign von B'tX wurde zwar nicht von Araki Shingo selbst geschaffen, aber von zwei ihm nahestehenden Personen, was man durchaus bemerken kann.

Da es sich um eine Shounen-Serie handelt, braucht man nicht nach Romantik zu suchen; für solcherart Nebensächlichkeiten haben die Helden wie meist gar keine Zeit, da sie damit okkupiert sind, die Welt zu retten. Die Musik ist zwar nicht so bemerkenswert wie die von Saint Seiya, aber auch Senju Akira ist es gelungen, einen eingängigen Soundtrack zu kreieren.

Wer wie ich ein Faible für hübsche Jungs und rasante Fights hat, kommt bei B'tX auf jeden Fall auf seine Kosten. Leider gibt es die Serie auf DVD nur gänzlich in Japanisch oder Französisch, oder man muß auf FanSubs ausweichen. (Ich weiß ad hoc leider nicht, ob es mittlerweile eine englische Fassung gibt.)


Die Charaktere:

Takamiya Teppei

Takamiya Teppei

Teppei ist der Held der Story und wie alle Helden von Kurumadas Serien sehr hitzköpfig und impulsiv. Er hat eine große Ähnlichkeit mit den Titelhelden von Saint Seiya und Fuuma no Kojirou, sowohl vom Aussehen her als auch vom Verhalten, was vermuten läßt, daß Kurumada sehr viel von sich in diese Charaktere hineinprojiziert hat. Teppei ist stark seinem großen Bruder Koutarou verbunden und läßt sich von nichts und niemandem aufhalten, um ihn wieder zu befreien. Er wurde fünf Jahre lang von Karen trainiert, dem früheren Donor von X, einer jungen Frau, die zu den Shireishou (den vier Elitekämpfern bzw. Kommandeuren des Maschinen-Imperiums) gehörte. Nachdem er sich mit X zusammengerauft hat, würde er für sein B't durchs Feuer gehen.

Takamiya Koutarou

Takamiya Koutarou

Erst fünfzehn Jahre alt, ist Koutarou bereits eines der größten Robotik-Genies der Welt. Nachdem er vom Maschinen-Imperium entführt wurde, ist er fest davon überzeugt, daß Teppei ihn retten wird. In der Zwischenzeit bastelt er an einem Fluchtplan und versucht, einen Weg zu finden, um B't Raphael auszuschalten.

Karen (Reishou des Westens)

Karen

Karen war der ursprüngliche Donor von X, als sie noch für das Maschinen-Imperium kämpfte. Fünf Jahre vor Beginn der Geschichte erkannte sie die Gefahr von Raphael und flüchtete aus dem Maschinen-Imperium, wobei sie von X getrennt wurde. Sie landete auf der Insel Kamui und wurde dort zu Teppeis Mentor. Karen trainierte ihn im Kampf und baute Teppeis wichtigste Waffe, einen mit verschiedenen Funktionen ausgerüsteten 'Handschuh', die Messiah Fist. (Wer Saint Seiya kennt, wird in Karen das Pendant zu Seiyas Ausbilderin Marin wiedererkennen...) Ihr B't ist Shadow, ebenfalls ein Kirin und die kleine Schwester von X.

Fou Lafine (Reishou des Südens)

Fou Lafine

Fou (auch: Lafine Fao, Phoe Rafine oder im frz. Manga Fhou Kotto) gehört ebenfalls zu den Kommandeuren des Imperiums. Sein B't Je t'aime (frz.: Skida) hat die Gestalt eines Phönix. Fou scheint sehr religiös und wird auch als 'der Evangelist des Todes' bezeichnet. Er kümmert sich in einer Kirche um die Waisen des Krieges und fungiert dort auch als Priester, um damit seine Sünden der Vergangenheit zu tilgen. Tatsächlich glaubt er aber überhaupt nicht an Gott - er htte seinen Glauben verloren, als während des Krieges so viele Menschen getötet wurden und die Flüchtlinge nicht einmal in der Kirche sicher waren. Allerdings hat seine Haltung den Tod der Schwester seines damals besten Freundes verursacht, und Fou beschloß daraufhin, daß es vielleicht doch sinnvoll war, den Menschen als Priester Trost zu spenden. Fou spielt verschiedene Musikinstrumente, darunter eine Geige, deren Bogen auch seine gefährlichste Waffe ist.

Hokuto (Reishou des Nordens)

Hokuto

Der dritte der Reisho ist sehr reserviert und kühl. Sein B't Max hat die Form einer Schildkröte und ist eines der größten B'ts, das unter anderem als Reparaturwerkstatt und Labor dient. Hokutos Familie wurde bei einer nuklearen Bombenexplosion getötet, und er leidet immer noch an den Folgen der Strahlung. Dies bewog ihn dazu, ein Wissenschaftler zu werden, um anderen helfen zu können. Hokuto hilft in der Tat allen - sogar seinen Feinden.

Ron (Reishou des Ostens)

Ron

Ron (auch: Lon) ist der vierte im Bunde der Kommandeure. Sein B't Raido (frz.: Raïdhu) hat die Gestalt eines Drachen. Er ist dem Imperium treu ergeben und er stellt sich zunächst vehement gegen Teppei.

Metalface

Metalface

Metalface ist einer der treuesten Diener des Maschinen-Imperiums und er hat sich zu einem Cyborg umbauen lassen, um größere Kräfte zu erhalten (im Manga hatte er Karen bei einem Survivaltraining geholfen, war daraufhin von einer Landmine schwer verletzt worden und konnte nur durch die Cyberparts überleben). Sein B't Madonna (frz.: Béatrice) ist von nicht näher bestimmbarer Form (eine Art Kreuzung aus Triceratops und Huhn, vermute ich mal) und scheint das einzige Wesen zu sein, dem er zugeneigt ist. (Im Manga gibt es allerdings eine Andeutung, daß er sich zu Karen hingezogen fühlte, und auch im Anime gibt es diesbezüglich Hinweise.)

Major Aramis

Major Aramis

Major Aramis ist dem Imperium ebenfalls treu ergeben und agiert völlig skrupellos, wenn es ihren Zielen dienlich ist. (Sie hatte z.B. auch den Befehl gegeben, die Zeugen bei Koutarous Entführung zu beseitigen). Aramis scheint viele der Geheimnisse des Imperiums zu kennen, handelt aber, auch wenn sie zweifelt, absolut loyal gegenüber dem kybernetischen Kaiser. Bevor die Shireishou eingesetzt wurden, war sie als Rose Knight die stärkste und gefürchtetste Kämpferin des Maschinen-Imperiums. Ihr B't Rosemarie hat sie Form einer Kreuzung aus Ameise und Biene.


Disclaimer: B'tX is the property of Kurumada Masami, Kadokawa and Shonen Ace.


This page belongs to Stayka's Saint Seiya Archive at http://www.saint-seiya.de

© by Stayka deyAvemta - Email: Contact me


Valid XHTML 1.0! Valid CSS!